Dell XPS 13 (Late 2015)

alaTest hat 1782 Testberichte und Kundenbewertungen für Dell XPS 13 (Late 2015) zusammengefasst und analysiert. Im Durchschnitt wurde das Produkt mit 3.6/5 bewertet, verglichen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.1/5 für andere Produkte. Der Bildschirm und die Bedienbarkeit wird von vielen Testern gelobt, auch die Portabilität wird gelobt.

Leistung, Bildschirm, Portabilität, Bedienbarkeit, Design

Zuverlässigkeit, Touchpad, Konnektivität

Im Durchschnitt haben Anwender dieses Produkt mit 71/100 und Experten mit 85/100 bewertet.

Alle Dell Laptops / Notebooks ansehen

Bewertungsanalyse

(Basierend auf 1782 Bewertungen)

Testberichte  

Meinungen  

18 Bewertung(en)

Testberichte Meinungen

Haftungsausschluss:

Unten ist eine Liste der Bewertungen für diesen oder ähnliche Produkten. Wenn Sie glauben, dass diese Gruppierung falsch ist klicken Sie bitte hier, um das zu melden.
Lesen Sie mehr auf unserer FAQ-Seite.
Zeige 1 - 10 von 18 Testberichte anzeigen: aus Schweiz | in anderen Sprachen (1548)

Expertenbewertung von (test.de)

Dell XPS 13 9350 Art.-Nr. CNX9320

 

Bestes Dis­play.

Qualitäts­urteil: gut (2,2) ; Rechen­leistung: gut (1,9) ; Hand­habung: befriedigend (3,0) ; Display: gut (1,9) ; Akku: gut (1,8) ; Umwelt­eigenschaften: sehr gut (1,4) ; Vielseitig­keit: befriedigend (3,2)

Expertenbewertung von : Rainer Müller (connect.de)

Dell XPS 13 (9350) im Test

 

Mit dem XPS 13 (9350) ist Dell ein großer Wurf gelungen. Vor allem das Display des kompakten Ultrabooks weiß im Test zu überzeugen.

kompaktes, exzellent verarbeitetes Gehäuse ; hochauflösendes, extrem dünnes und fast randloses 13,3-Zoll-Display ; hohe Ausdauer ; schneller Thunderbolt- 3-Anschluss ; sehr leiser Lüfter ; geringes Gewicht ; hochwertige Tastatur

kein Mobilfunkmodem ; Akku nicht wechselbar ; Helligkeitssteuerung nicht deaktivierbar ; AV-Anschluss nur via Adapter möglich

Connect Testurteil: gut (414 von 500 Punkten)

Apr 2016

Expertenbewertung von : Michael Knott (netzwelt.de)

Dell XPS 13 (2015) im Test: Randloses Infinity-Display als Blickfang

 

Das Dell XPS 13 hinterlässt im Test einen bleibenden Eindruck. Einen großen Anteil daran hat das fast randlose, scharfe "Infinity-Display". Dadurch wirkt das 13-Zoll-Ultrabook so zierlich wie ein 12-Zöller. Dennoch steckt im Inneren unter anderem ein...

"Randloses" Display mit hoher Auflösung ; Verarbeitung ; Leistung ; Gewicht

Lüfter pfeift (selten) ; Druckpunkt Tastatur

Auf der Suche nach dem ultimativen Windows-Ultrabook führt am Dell XPS 13 kein Weg vorbei. Mühelos setzt es sich an die Spitze unserer Bestenliste. Uns störte allein der Druckpunkt der Tastatur sowie der ab und an pfeifende Lüfter – Meckerei auf hohem...

Mai 2015

Expertenbewertung von : Klaus Länger (pc-magazin.de)

Dell XPS 13 im Test

 

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte Leistung im Test.

Dell hat mit dem neuen XPS 13 eine reife Leistung abgeliefert: Er ist kompakt, flott, sehr gut verarbeitet und bietet ein tolles Display. Der empfohlene Preis von 1.400 Euro ist daher vollkommen angemessen.

Mai 2015

Expertenbewertung von : Christian Schartel (cnet.de)

Test: Dell XPS 13 (2015) mit QHD+-Display und Core i7

 

Das Ultrabook Dell XPS 13 bietet ein kompaktes Aluminiumgehäuse, ein hochauflösendes 13,3-Zoll-QHD+-Display, eine leistungsstarke Core-i7-CPU und einen 52-mWh-Akku. Folgender Test verrät, ob sich das Notebook für den mobilen Einsatz eignet.

äußerst kompaktes, leichtes und hochwertiges Design mit nahezu rahmenlosem Bildschirm ; sehr scharfes, helles und blickwinkelstabiles 13,3-Zoll-QHD+-Display ; Touchscreen ; ausreichend Power für leistungsintensive Anwendungen ; angenehme Tastatur und...

spiegelndes Display ; kein Ethernetport ; Software teilweise nicht an hohe Auflösung angepasst ; Webcam nicht optimal positioniert

Dell hat beim XPS 13 im Grunde fast alles richtig gemacht. Es hat ein leistungsfähiges 13-Zoll-Ultrabook in das Gehäuse eines 11-Zoll-Gerätes gepackt, was es zu einem optimalen Begleiter für unterwegs macht. Kritikpunkte gibt es bis auf ein spiegelndes...

Apr 2015

Expertenbewertung von : Arnt Kugler (chip.de)

Test: Dell Studio XPS 13 (Notebook)

 

Test Dell Studio XPS 13: Das Dell Studio XPS 13 ist ein attraktives, flottes Subnotebook, das mit elegantem Design sowie aktueller Ausstattung aufwartet. Und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Nov 2013

Expertenbewertung von : Redaktion pcmagazin Stefan Schasche (pc-magazin.de)

Notebook Dell Studio XPS 13 im Test

 

Von Dell gibt es mit der Studio-XPS-Reihe eine komplett neue Linie leistungsstarker Notebooks. Unser Testgerät war mit einem Core-2-Duo-P8400-Prozessor ausgestattet. Die Seriengeräte verfügen im Gegensatz dazu über den leicht schnelleren P8600 mit 2.4...

Sep 2009

Expertenbewertung von : Steve Schardein (notebookcheck.com)

Test Dell XPS 13 9350 2016 InfinityEdge (i5, FHD) Notebook

 

Skylake Nachfolger. Dell hat sein neues High-End-Ultrabook XPS 13 nur behutsam weiterentwickelt, was aufgrund des exzellenten Designs des viel gelobten Vorgängers aber kein Nachteil ist. Aber reichen ein neuer Chipsatz und kleinere Verbesserungen aus,...

makellose Verarbeitung des Metallgehäuses, dünnes Profil; sehr mobil, helles und mattes 1080p-Display, extrem dünner Bildschirmrahmen, sehr gute Systemleistung, deutlich schnellere Grafikkarte, kein Throttling bei hoher Last, relativ leise und...

Farbraumabdeckung könnte besser sein, Farbgenauigkeit ist jedoch ordentlich, eingeschränkte Wartungs-/Aufrüstmöglichkeiten, zum Deaktivieren der automatischen Helligkeitsregelung benötig man ein Tool von Dell; eine Einstellmöglichkeit im Treiber wäre...

Eine der größten Stärken des Dell XPS 13-9350 ist das gute Gesamtpaket. Ob man nun mehr Wert auf die Mobilität, die Leistung, die Vielseitigkeit, die Ergonomie, die Emissionen oder einfach nur das tolle Design legt, in jeder Kategorie vermag das XPS 13...

Expertenbewertung von : Allen Ngo (notebookcheck.com)

Test Dell XPS 13 9350 (i7-6560U, QHD+) Ultrabook

 

Ausgereizt. Unser jüngstes XPS 13 ist randvoll ausgestattet mit einem Touchscreen mit 3.200 x 1.800 Pixeln, einer Core i7-6560U CPU inklusive Iris Graphics 540 und einer 512 GB NVMe SSD. Sind die zusätzlichen Pferdestärken die höheren Kosten wert?

sehr portabel; kleine Grundfläche, hochwertige Bildschirm; helles Hintergrundlicht, kein PWM; respektable Reaktionszeiten, niedriges Lüftergeräusch, 512 GB SSD NVMe

hohe Kerntemperaturen, warme Oberflächentemperaturen, CPU-Drosselung möglich, schlechte Basswiedergabe, unbeeindruckende Akkulaufzeit, Tasten mit kurzem Hubweg und sehr leichtem Feedback

User, die keinen Bedarf an der gegenüber der HD Graphics 520 leistungsstärkeren Iris Graphics 540 haben, werden möglicherweise zu Gunsten längerer Akkulaufzeiten ein weniger teures Modell wählen. Sollte GPU-Leistung eine wichtigere Rolle spiele, mag es...

Expertenbewertung von : Charles Engelken (mobiflip.de)

Dell XPS 13 (2015-Edition) Testbericht

 

Im Rahmen der diesjährigen CES beeindruckte Dell Laptop-Liebhaber mit dem XPS 13 – einem Ultrabook, das vor allem durch seine kompakte Bauweise Aufsehen erregte. Über die letzten drei Wochen hatte ich nun durch notebooksbilliger.de die Möglichkeit,...

Bei meinem Fazit zu meinem Testmodell des Dell XPS 13 muss ich klare Worte finden: Ich würde keine der beiden QHD+-Varianten empfehlen. die Gründe dafür sind simpel, aber umso schwerwiegender: Windows hat noch immer heftige Probleme mit der...

Mai 2015
1
2